Beschreibung

Instrumenten – Desinfektion mit Intensiv-Reinigung im Ultraschallbad
VAH-zertifiziert CE 0124

Auf einen Blick
– Konzentrat
– Für die Anwendung im Ultraschallbad entwickelt
– Kurzzeitdesinfektion im Ultraschallbad
– Sehr hohe Reinigungswirkung im Ultraschallbad
– Sehr hohe Materialverträglichkeit
– Aldehyd-, phenol- und chlorfrei
– Bakterizid, tuberkulozid, levurozid
– Viruzid gegen Vakzinia, BVDV, Papova, Adeno,
HBV, HCV, HIV, aviäres Influenza-A-Virus H5N1
– Verlängerte Standzeit von 3 Tagen*
– Geruchsneutral

Allgemeines
STAMMOPUR DR 8 ist zur manuellen Instrumenten-Desinfektion bei gleichzeitiger Intensiv-Reinigung im Ultraschallbad und zur nichtfixierenden Nassablage einzusetzen. STAMMOPUR DR 8 bewirkt kurze Ultraschallbehandlungszeiten bei niedriger Einsatzkonzentration und schont somit besonders hochempfindliche Instrumente. Die Aufbereitungszeit wird verkürzt, die Instrumente stehen schneller
wieder zur Verfügung.

Materialverträglichkeit
STAMMOPUR DR 8 besitzt eine sehr hohe Materialverträglichkeit, ist geeignet für Teile aus Metall, Glas, Porzellan, Keramik und Kunststoff und besitzt einen Korrosionsschutz für Eisenmetalle. Keine Optiken, Lichtleiter und/oder geklebte Teile im Ultraschallbad behandeln. Für Endoskope und -zubehör liegen die Eignungsempfehlungen der Firmen Karl Storz GmbH und Richard Wolf GmbH vor. Die Angaben der Instrumentenhersteller sind bei der Aufbereitung mit STAMMOPUR DR 8, besonders im Ultraschallbad, strikt zu beachten.

Dosierung und Einwirkzeiten
Anwendung im Ultraschallbad
Bakterizid, tuberkulozid, levurozid
Vakzinia, BVDV, HBV, HCV, HIV, H5N1
2 % – 5 Minuten**
Papova 2 % – 10 Minuten**
Adeno 3 % – 15 Minuten**
Desinfektion ohne Ultraschall
1 % – 60 min (bakterizid, levurozid)
zusätzlich wirksam gegen
Vakzinia, BVDV, Papova, HBV, HCV, HIV, H5N1
2 % – 30 min** 3 % – 15 min

Alle Wirksamkeitsangaben unter hoher Belastung
** =gutachterlich empfohlene Dosierung/Einwirkzeit

Anwendungshinweise
Mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität ansetzen. Bei der Anwendung im Ultraschallbad sind die Hinweise des Ultraschallgeräteherstellers zu beachten. Temperaturen des Ultraschallbads kontrollieren. Temperaturen >45 °C vermeiden (Proteinfixierung). Nach der Behandlung im Ultraschallbad
Teile gründlich mit Wasser (siehe RKI-Empfehlung) spülen und trocknen. Instrumente auf Sauberkeit und Funktion prüfen. Anschließende Schlussdesinfektion oder Sterilisation je nach Einstufung des Medizinprodukts. Die Vorgaben zur Aufbereitung von Medizinprodukten sind zu beachten.
Die Zugabe von Reinigungsverstärkern ist nicht zulässig. STAMMOPUR DR 8 ist mit aldehydischen Präparaten nicht kompatibel.
* Die Gebrauchslösung ist zu wechseln, sobald der Verschmutzungsgrad dies erfordert, spätestens jedoch nach 3 Tagen.

Gefahrenhinweise
H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H334 Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden
verursachen.
H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.
H361fd Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im
Mutterleib schädigen.
H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen.
Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P308+P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.

Produktinformationen zum Download
Datenblatt
Gebrauchsanweisung
Prospekt