Ultraschallreinigung in medizinischen Anwendungen:
Von der Praxis bis zum Krankenhaus

Säuberung von medizinischem Besteck mithilfe von Ultraschallreinigungsgeräten

Dental forceps with blood residue

Start

Beschallung einer Zahnzange mit Blutrückständen in einem Ultraschallbad SONOREX RK 102 H mit dem Intensiv-Reiniger STAMMOPUR R.

Dental forceps after 3s ultrasound cleaning

Nach 3 Sekunden

Nach nur wenigen Sekunden lösen sich die Verschmutzungen vom Instrument. Natürlich ist nicht nur die Reinigung von Dentalinstrumenten sondern auch Werkzeug, Schmuck etc. möglich.

Dental forceps after 5s ultrasound cleaning

Nach 5 Sekunden

Nach fünf Sekunden sind die Rückstände fast vollständig entfernt.

Clean dental forceps

Nach 10 Sekunden

Nur zehn Sekunden nach Beginn der Reinigung ist das Reinigungsgut vollständig entfernt. Bei Zugabe entsprechender Reinigungsmittel (STAMMOPUR) ist auch eine gleichzeitige Desinfekion möglich.

Gründliche Reinigung durch Ultraschall

Ultraschallreiniger eignen sich hervorragend für die Reinigung von zahnärztlichen, tierärztlichen, chirurgischen und medizinischen Instrumenten. Diese Reiniger verbessern die Infektionskontrolle und die Produktivität, da sie eine sicherere und effizientere Methode als die manuelle Reinigung bieten.

Ultraschallreiniger entfernen einfach und gründlich Blut, Speichel, Schmutz und andere Ablagerungen von medizinischen Instrumenten, ohne diese zu beschädigen.

Ultraschallreinigung im Dentalbereich

Ultraschallgeräte in der Zahnarztpraxis

Anleitung: So erzielen Sie das beste Reinigungsergebnis

Die Vorbereitung und die Wahl des richtigen Reinigungsmittels / Präparates hängt vom Anwendungsfall ab. Obwohl es natürlich viele Spezialfälle gibt, wir schreiben auch dazu gerade einen Artikel, kann in den meisten Fällen eines der drei folgenden Präparate verwendet werden:

  • Stammopur DR 8 (Link) für die Entfernung von verkrustetem Blut, Sekreten und anderen organischen Bestandteilen sowie gleichzeitige Desinfektion
  • Stammopur GR (Link) für die Grundreinigung von verfleckten, verkrusteten und unansehlich gewordenen Instrumenten
  • Tickomed 1 (Link) für die Intensiv-Reinigung von (zahnärztlichen) Instrumenten und rotierenden Kleininstrumenten wie beispielsweise Fräsern

Instrumentenreinigung im Video

Die Wassertemperatur sollte den Koagulationspunkt von Eiweißen (40°C) nicht überschreiten da sich sonst weitere Verkrustungen bilden können und die Reinigungsdauer steigt. Für die Entfernung vieler anderer Rückstände wie beispielsweise Fetten und Ölen ist eine Wassertemperatur von 50°C-60°C optimal. Schalten Sie dafür gegebenfalls die eingebaute Heizung Ihres Ultraschallreinigungsgerätes ein.

Mischen Sie das Wasser im Ultraschallbad mit dem Präparat. Verwenden Sie hierzu die Angabe in der Packungsbeilage, typischerweise benötigen Sie zwischen 20ml Präparat (Stammopur DR 8) und 50ml Präparat (Stammopur GR) pro Liter Wasser.

Legen Sie alle Instrumente in den für Ihr Ultraschallreinigungsbad vorgesehenen Drahtkorb, beispielsweise den Einsatzkorb K 3 C (Link)  für das Sonorex RK 100 H. Legen Sie die Instrumente nicht einfach auf den Boden des Gerätes da dies zu Beschädigungen des Bodens durch den Ultraschall führen kann.

Lassen Sie die Instrumente optional ungefähr fünf Minuten einweichen. Aktivieren Sie den Ultraschall zwischen zwei und zehn Minuten je nach Verschmutzungsgrad. Spezielle Bedingungen, etwa die Entfernung und Desinfektion von mit Adeno-Viren verunreinigten Instrumenten, benötigten länger – halten Sie sich hier bitte unbedingt an die Anweisungen des Reinigungspräparates die Sie auf unseren Produktseiten auch als PDF finden.

Entfernen Sie den Korb aus dem Ultraschallbad und spülen Sie die Instrumente mit Frischwasser und lassen Sie sie danach trocknen. Sie können gerne vorsichtig Druckluft verwenden um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Fertig!

Kompaktes Hochleistungsgerät

Integrierte Heizung für schnellere Reinigung

Großes Gerät für Dauerbetrieb

Warum ist Ultraschallreinigung gründlicher und kosteneffizienter als andere Reinigungsarten?

Die Ultraschallreinigung von chirurgischen Instrumenten für verschiedene Anwendungen entfernt physikalisch organische und anorganische Verschmutzungen. Wenn ein Objekt nicht vollständig gereinigt wird, können die verbleibenden Ablagerungen Mikroorganismen vor Desinfektion und Sterilisation abschirmen, wodurch diese Prozesse unwirksam werden. Die Reinigung medizinischer Geräte mit einem Ultraschallreiniger stellt sicher, dass auch Gelenke und Spalten erreicht und gereinigt werden.

Diese Art der Reinigung schützt das Laborpersonal vor Stichverletzungen, die häufig bei der manuellen Reinigung von Geräten, insbesondere von Klingen, entstehen. Manuelles Schrubben, auch mit Handschuhen, erhöht die Exposition gegenüber Körperflüssigkeiten und lässt die Möglichkeit von Stichwunden durch kontaminierte scharfe Instrumente offen.

Gereinigte tierärztliche Instrumente

Reinigung tierärztlicher Instrumente – alle Instrumente in einem Arbeitsgang!

Ultraschall reinigt auch kleinste Zwischenräume

Die Reinigung kontaminierter Instrumente in einem Ultraschallgerät ist sicherer und effizienter als die manuelle Reinigung. Dies ist besonders wichtig für kritische medizinische Geräte, die Bereiche aufweisen, die manuell nur schwer zu reinigen sind, wie z. B. Gelenke, Spalten und Lumen. Optimal ist hier die Kombination mit chemischer Desinfektion mithilfe von Präparaten wie dem Stammopur DR 8 (Link).

In der Dentalindustrie können diese Ultraschallreiniger zur Reinigung von Zahnersatz und Kronen eingesetzt werden. Ultraschall-Zahnreiniger wie beispielsweise das SONOREX RK 31 (Link) sind auch für Patienten empfehlenswert, weil sie zu Hause viel einfacher anzuwenden sind als viele andere Prothesenreinigungsprodukte, die ein Einweichen und eine manuelle Reinigung erfordern.

Stammopur DR 8